Generalversammlung vom « Cercle Symphonique de Rumelange »

Kürzlich fand einerseits eine ausserordentliche Generalversammlung in der einige Statutenanpassungen genehmigt wurden, und andererseits die ordentliche Jahresversammlung des « Cercle Symphonique de Rumelange » statt.

Neben den Mitgliedern und Musikanten konnte Präsident René BALLMANN Mitglieder des Schöffen-und Gemeinderates unter ihnen Bürgermeister Henri HAINE sowie Ehrenpräsidentin Lydie LORANG begrüssen. In seiner Ansprache beglückwünschte er den jungen Dirigenten Sidney SCHO, der es fertig brachte, zusammen mit seinen engagierten Musikern, binnen kurzer Zeit mit dem erfolgreichen Konzert am 25.Februar einen Neustart in die Wege zu leiten. Auch bedankte er sich bei der Stadt Rümelingen und seiner Kulturkommission, die besagtes Konzert tatkräftig unterstützten.

In ihrem ausführlichen Bericht erläuterte Sekretärin Sonja PIZZAFERRI die Aktivitäten des Vereins.

Trotzdem, dass die Finanzlage bei der Übernahme durch den neuen Vorstand nicht rosig aussah, konnte Kassierer Sébastien MEYERS in seinem Kassenbericht ein positives Ergebnis vorlegen.Im Namen der Kassenprüferinnen bat Carole MARX dem Kassierer Entlastung zu geben.

Auch der Vorstand bekam einstimmig Entlastung der, nach Neuzugängen, sich folgendermassen

zusammensetzt :

– René BALLMANN, Präsident ;

– Sonja PIZZAFERRI, Sekretärin,

– Sébastien MEYERS, Vizepräsident und Kassierer;

– Pascal EYRICH, Marc THILL, Désirée BONACCI, Marc WADLE, Jo THIEL, Beisitzende

– Kassenrevisorinnen : Carole MARX, Monique SCHELINSKY

Dirigent Sidney SCHO bedankte sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit bei seinen Musiker(innen) und ging auf die geplanten musikalischen Aktivitäten ein. Neben weiteren, noch datumsmässig nicht festgelegten Konzerten, hob er das Konzert im Centre St.Martin in Düdelingen hervor, das am 21.10.2023 stattfindet.

Bürgermeister Henri HAINE erwies sich erfreut über den Neustart des traditionsreichen Vereins, dessen Bereicherung im lokalen Kulturleben, versprach die weitere Unterstützung der Gemeinde und wünschte viel Erfolg für die Zukunft.

Zum Abschluss überreichte Kassierer Sébastien MEYERS einen Scheck in Höhe von 830 Euros an Alexandra OXACELAY, von der „Stëmm vun der Strooss“. Diese Summe stellt 50% der Spenden gelegentlich des Benefizkonzertes dar.

Plus de nouvelles de Sonja Pizzaferri >